Loungemöbel mit Brandschutz-Zertifikat

Die Lounge-Bank „Kahuna“ in Wellenform ist mit schwer entflammbaren Materialien komplett umpolstert und kann frei im Raum stehen.

Veröffentlichung InteriorFashion Ausgabe 2 - 2021

Die Bank ist äußerst standsicher, dämpft die Akustik in stark frequentierten Tonen und lässt sich beliebig individualisieren. Und noch mehr: Das Möbel der SMV Sitz- und Objektmöbel GmbH ist nach DIN 66804 P-a brandschutz-zertifiziert und folgt daher einem speziellen Aufbau. So ist zwischen dem Bezug und den Polsterstoffen und -schäumen ein Fireblocker eingebracht. Im Fall eines Brandherds verhindert dieses Gewerbe den direkten Kontakt des Bezuges zu den unteren Schickten und hemmt damit dessen Ausbreitung. Hinzu kommt: Die eingesetzten, schwer entflammbaren Materialien lassen sich zwar entzünden, verlöschen jedoch selbständig, sobald die Zündquelle entfernt wird. Die Annahme, für Möbel im Objektbereich gelte wir für Baustoffe die Brandschutzklasse B1, ist übrigens falsch. Diese gilt nur für Einzelmaterialien wir Holz und Beton, nicht aber für Verbundstoffe, wie sie für Polstermöbel eingesetzt werden. Die eng liegenden Schichten aus Bezug, Polsterung, Schäumen und Gestell stehen im Verbund miteinander und können sich in Ihrem Brennverhalten nämlich gegenseitig beeinflussen. Deshalb ist darauf zu achten, dass die eingesetzten Polstermöbel in ihrem gesamten Polsterverbund auf Brandschutz getestet sind. Der Hersteller SMV prüft deshalb alle Komponenten im Polsterverbund und schließt damit Wechselwirkungen der Materialien aus. Das Design des komplexen Funktionsmöbels stammt von Innenarchitektin Sylvia Leydecker.
Macht sich gut in Lobbys und Foyers: Die brandschutz-zertifizierte Lounge-Bank „Kahuna“ in Wellenform dämpft die Geräuschkulisse, zoniert den Raum und ist auch optisch ein Hingucker.

Artikel: InteriorFashion Ausgabe 2|2021

Zurück