Brandschutz

Wie ein Brand entschleunigt wird – zertifiziert nach DIN 66084 P-a

Nur weil Ihre Mitarbeiter für die Arbeit brennen, müssen Sie sich wegen des Brandschutzes noch lange keine Sorgen machen. Aber weil bekanntlich immer etwas passieren kann, bekommen Sie bei uns auch Möbel, die schwer entflammbar sind – zertifiziert nach DIN 66084 P-a. Das Besondere: Sie spüren und sehen nichts von der brandhemmenden Wirkung. So bieten wir Ihnen ohne Abstriche an, was wir sowieso am besten können: Komfort und Design, für das jeder Feuer und Flamme ist – nur eben mit zertifiziertem Brandschutz nach DIN 66084.

Die Begriffe „Normalentflammbarkeit“ und „Schwerentflammbarkeit“ und "nicht brennbar" sind Bezeichnungen für das Brandverhalten von Baustoffen, entsprechend der Normen DIN 4102 B2 + B1 und A2 + A1. Diese werden durch ein allgemeines bauaufsichtliches bzw. baurechtliches Prüfzeugnis für großflächig verlegte Boden-, Wand- und Deckenmaterialien vergeben.
Polstermöbel sind keine Baustoffe! Da diese in der Regel aus mehr als einem Material bestehen, können sie nicht nach DIN 4102 B1 zertifiziert werden. Dies ist weder technisch möglich, noch im Sinn der Norm. Auch eine Zertifizierung der einzelnen Komponenten reicht nicht aus. Dafür sind die Risiken von Wechselwirkungen und gegenseitigen Beeinflussungen zu groß. Stattdessen gilt hier die DIN 66084 „Klassifizierung des Brandverhaltens von Polsterverbunden“ mit den Klassen P-c, P-b, P-a als Norm. Die Prüfnormen für die einzelnen Klassen sind die DIN EN 1021 Teil 1 + 2 und die DIN 54 341.

Diese Website verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weiterlesen …